Be-Flügelt

Das Klavierduo „Be-Flügelt“ ist bekannt für seine ungewöhnlichen Aktionen, sei es das Konzert im Hambacher Forst, zu dem es sein Klavier auf dem Handwagen durch den Matsch ziehen musste, ein Konzert in einer Autowerkstatt oder öffentliches Spielen mit zwei Klavieren übereinander auf öffentlichen Plätzen als „Doppelstockklavier". Für das Jahr 2019 hatten die beiden besondere Locations aufgerufen, sich als Konzert-Ort zu bewerben – und das Altlandsberger Schlossgut hat für die Region Berlin-Brandenburg den Zuschlag erhalten. Andreas Güstel und Julian Eilenberger, zwei befreundete Pianisten aus Leipzig und Schwerin, machen den Namen ihrer Konzertreihe zum Programm. Verträumte und romantische Melodien gehören dabei ebenso zu ihrem Repertoire wie euphorische und energiegeladene Stücke. Die Bühne der Schlosskirche wurde kurzerhand zum Wohnzimmer umdekoriert, ein Abend voller Witz und Charme hat das Publikum verzaubert. Der Stil des Duos erinnert dabei teilweise an Musik von Ludovicio Einaudi und Yann Tiersen, besitzt dennoch seinen ganz eigenen Charme. Musik ist ihre Leidenschaft, und die vermitteln sie dem Publikum: Wenn sie vom Schreiben und Komponieren erzählen und vor allem, wenn sie den Flügel zum Erklingen bringen - emotional ergreifend, poetisch inspirierend und nicht selten auch überraschend. Übrigens findet sich in jedem Konzert ein Grund, warum jemand aus dem Publikum auserwählt wird, mit den beiden Komponisten zu improvisieren: In Altlandsberg war es das nicht ausgeschaltete Handy einer Dame in der ersten Reihe ;)



10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen