Jochen Kowalski in Altlandsberg

Jochen Kowalski in der Schlosskirche – noch so ein Highlight in Altlandsberg. Der (übrigens ganz in der Nähe, bei Bernau, aufgewachsene) Ausnahmesänger mit der Altus-Stimme war schier begeistert von der Kirche und ihrer Akustik. Er gab heute zu Schönbergs "Sechs kleinen Klavierstücken" die zwölf Gedichte für eine Singstimme aus „Pierrot lunaire“ von Albert Giraud - ganz großes Kino. Nach der Pause dann „Das Hexenlied“ von Ernst von Wildenbruch, zu dem der heutige Sturm an den Türen der Kirche rüttelte.




39 Ansichten
Schlossgut-Altlandsberg-Partner1.png
Schlossgut-Altlandsberg-Partner1.png
Schlossgut-Altlandsberg-Partner1.png

Schlossgut Altlandsberg GmbH

Krummenseestraße 1
15345 Altlandsberg

Tel: 033438 15 11 50

info@schlossgut-altlandsberg.de

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
Otto_SOMMER_Titel.jpg
Schlossgut-Altlandsberg-Partner1.png
pampa_launch.jpg

© 2019-20  Schlossgut Altlandsberg

ibsr_logo_euflag_horizontala_full_2400px