Sanftes zum 4. Advent

Die Weihnachtseinkäufe waren erledigt, die Pläne für die Feiertage geschmiedet – Zeit also, am Nachmittag des vierten Advent mit der Familie einer Weihnachtsgeschichte zu lauschen. Es gab Kaffee und Tee, Plätzchen und Kuchen in der ausverkauften Schlosskirche für die Familien, ganz viele Kinder waren gekommen. Andächtiges Schweigen legte sich über die Kirche, als die Märchenerzählerin Kerstin Yvonne Lange mit ihnen Partnerinnen, der Violinistin Elke Nawrotzky und der Harfespielerin Ursa Stein auf der Bühne die Geschichte vom Bummelpeter erzählt, ganz in Blau war der Barocksaal getaucht. Peter bricht in ein Eisloch ein, kann dem Tod aber von der Schippe springen, weil er als trödelnder Träumer sogar dem Gevatter zu langsam ist. Der Schäfer bringt ihn am heiligen Abend ins Krankenhaus – ein erleichtertes Raunen ging bei allen Kindern durch den Saal, als die Ärztin sagte „Mir stirbt hier niemand an Heilig Abend“. Am Ende tanzt Lange mit den Kindern und Eltern durch den Saal, um mit allen das Leben zu feiern, Ballons fliegen von der Bühne.Ganz sanfte Töne gab es also auf der Bühne in der Schlosskirche, behutsam inszeniert und gefühlvoll illuminiert – ein ganz bezaubernder Jahresausklang des Kulturprogramms auf dem

Schlossgut.




6 Ansichten
Schlossgut-Altlandsberg-Partner1.png
Schlossgut-Altlandsberg-Partner1.png
Schlossgut-Altlandsberg-Partner1.png

Schlossgut Altlandsberg GmbH

Krummenseestraße 1
15345 Altlandsberg

Tel: 033438 15 11 50

info@schlossgut-altlandsberg.de

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
Otto_SOMMER_Titel.jpg
Schlossgut-Altlandsberg-Partner1.png
pampa_launch.jpg

© 2019-20  Schlossgut Altlandsberg

ibsr_logo_euflag_horizontala_full_2400px