Sommermusical erfolgreich




„My Fair Lady“ war ein großer Erfolg in Altlandsberg! 4 ausverkaufte Vorstellungen haben uns Recht gegeben: An diesem Musical kommt einfach niemand vorbei ;) „Kann eine Frau nicht sein wie ein Mann?“ Diese verzweifelte Frage stellt sich der eigenbrötlerische Sprachforscher Henry Higgins in „My Fair Lady“, als Eliza ihm ans Herz wächst. Man kann versuchen, sich gegen die Liebe und eine phantastische Frau wie Eliza zu wehren. Aber Männer – es ist hoffnungslos! Als angesehener Fachmann ist Higgins entsetzt von der Sprache der einfachen Leute. Er ist überzeugt: Die Menschen definieren sich nicht über ihre Herkunft, sondern vor allem auch über ihre Sprache. In der jungen Blumenverkäuferin Eliza Doolittle findet er ein willkommenes Versuchsobjekt, um seine These zu untermauern. Mit seinem Freund Oberst Pickering geht er die Wette ein, der jungen Frau ihre vulgäre Sprache abzugewöhnen und damit eine Dame aus ihr zu machen. So steigt Eliza Doolittle vom einfachen Blumenmädchen auf zur Prinzessin – ein Traum, den jedes Mädchen einmal träumt. Dabei ist sie eigentlich schon eine wunderbare Frau. Man konnte es nur nicht sehen. Henry Higgins gibt ihr den letzten Schliff und versorgt ihren Vater, Alfred Doolittle ungewollt mit Reichtum. Aber im Grunde wollte Eliza selbst „Nur een Zimmerchen irjendwo“ haben. Nun könnte sie in einem Palast wohnen ... und braucht den ganzen Pomp eigentlich gar nicht. Das Sommermusical „My Fair Lady“ ist eine etwas ungewöhnliche Liebesgeschichte mit Pfiff, Berliner Charme, heiteren Auseinandersetzungen und jeder Menge wunderbarer Musik von Frederick Loewe. Eines der besten und immer noch aktuellen Musicals – denn träumen, das tun wir alle. In Szene gesetzt von Stephan Wapenhans, dem Intendanten des Musical- und Operettensommers.

17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen