Stummfilmkonzert

In der gemütlichen Vorweihnachtszeit ist das Stummfilm-Konzert auf dem Altlandsberger Schlossgut schon zur schönen Tradition geworden. Stummfilmpianist und Improvisator Richard Siedhoff hat die Schlosskirche mit seinem 16mm-Projektor besucht und brachte diesmal einen ganz besonders klassischen Schatz aus seiner 16mm-Filmsammlung mit: Basierend auf Motiven der Volkslegende sowie der Dramatisierung von Christopher Marlowe und J. W. von Goethe erzählt diese Verfilmung des „Faust“ die Geschichte des gleichnamigen Gelehrten, der von Mephisto in Versuchung geführt wird. Murnau macht daraus eine verführerische Abenteuerreise, die Faust und Mephisto durch eine finster-schaurige Welt führt und direkt in den Armen des lieblichen Gretchens endet. Größte Tragik vermischt sich hier mit abgründigem Humor, damals neuartige Tricks und optische Spezialeffekte, malerische Lichtsetzung und atmosphärischen Überblendungen verleihen dem Film eine bis heute beeindruckende visuelle Kraft.

Der Dezember-Kinoabend ist auch gleichzeitig ein Wendepunkt im Kino-Projekt der Altlandsberger: Seit über zwei Jahren ehrenamtlich von Berliner Kino-Enthusiasten rund um den Altlandsberger Ferdinand Niedlich und seine Familie monatlich auf die Leinwand gebracht, übergeben die Cineasten das Projekt nun in die Hände der kommunalen Schlossgut-GmbH. Die Idee war großartig: In der Zeit des Aufbaus und der Baustellen auf dem Schlossgut hat das Kino dafür gesorgt, einen bunten Programm-Farbtupfer in der Schlosskirche bieten zu können. Ferdinand, seine Frau Hannah und all die Helfer in der Kinoszene haben das Projekt entwickelt und groß werden lassen, wir werden es in ihrem Sinne weiterführen und weiter für schöne Kinoabende auf dem Schlossgut sorgen. Ab Januar gibt es dann als erste Änderung Online-Tickets für die kommenden Filme, außerdem denken wir darüber nach, die Filmvorführungen im Sommer nach draußen in den Domänenhof zu verlegen. Die liebgewonnen Kino-Termine gehen also weiter, im nächsten Quartal mit einer Wiederaufführung von „Gundermann“, dem deutschen Roadmovie „25 km/h“ und dem in Eisenhüttenstadt gedrehten „Und der Zukunft zugewandt“.




0 Ansichten
Schlossgut-Altlandsberg-Partner1.png
Schlossgut-Altlandsberg-Partner1.png
Schlossgut-Altlandsberg-Partner1.png

Schlossgut Altlandsberg GmbH

Krummenseestraße 1
15345 Altlandsberg

Tel: 033438 15 11 50

info@schlossgut-altlandsberg.de

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
Otto_SOMMER_Titel.jpg
Schlossgut-Altlandsberg-Partner1.png
pampa_launch.jpg

© 2019-20  Schlossgut Altlandsberg

ibsr_logo_euflag_horizontala_full_2400px