Whisky-Stimme in der Schlosskirche

Der Mann mit der Whisky-Stimme als letztes Konzert vor dem Lockdown - der Wahl-Bernauer Uli Kirsch ist eines der Urgesteine der deutschen Folk-Szene, einer der „alten Hasen“ der Folkmusik in Deutschland. Bereits im letzten Jahr hat er die Altlandsberger begeistert. Ganz unprätentiös kommt er mit seinem Gitarrenkoffer auf die Bühne und legt los. Seine Stimme füllt den Raum. „Verstärker brauche ich nicht“, so der Folk-Barde. „Wer sein halbes Leben in Kneipen und Pubs spielt, muss sich auch so durchsetzen können.“ Wer also Folk aus Irland oder Liedermacher-Songs aus den 1960er und 1970ern hautnah und ohne Filter erleben wollte, war heute in der Schlosskirche genau richtig.




2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen